Seitenanfang

Archive 2011

Zurück zur Übersicht Archive

Aktuelles im Jahr 2011

Weihnachtskegeln der Jugend Dez 2011

Familienabend Nov 2011

Vereinskönig und Wanderpokale Okt.2011

Tellschützen ziehen Bilanz  Sep 2011

Festumzug zum Geburtstag der CDU Aug 2011

Bullenreiten bei der Kerb Aug 2011

Casting beim ASV Mainfisch Juli 2011

Fußballturnier der Ortsvereine Juni 2011

Leistungsträger Sportschützen Mai 2011

Gaumeisterschaften 2011

Kreismeisterschaften 2011

Familienabend 2011

Jahreshauptversammlung 2011

Heringessen und Narrenschießen März 2011

5. Vereinsring Pokal Turnier März 2011

Kleinkalibergewehr Rundenwettkämpfe 2011

Grillfeier im Garten des Ehrenvorsitzenden Aug 2011

Rundenwettkampf Sportpistole 2011

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Aktuelles 2011

 

  Grundreinigung im Vereinsheim Froschhausen am 25.09.2011 10:30 Uhr

  Unsere Vereinsmeisterschaften finden in den zwei Wochen vom 12.09. bis 01.10.2011 an den bekannten Trainingstagen statt.

  Grundreinigung im Vereinsheim Froschhausen am 25.09.2011 10:30 Uhr

  Vereinskönigs- und Wanderpokalschießen ist am 06.10.11 im Schießstand Froschhausen.

    Filterwechsel in der Sportschießanlage in Klein Welzheim am Samstag, den 8.10.2011

  Grundreinigung in der Sportschießanlage Klein Welzheim am 23.10.2011 10:00 Uhr

  Unser Familienabend ist am 26. November im Vereinsheim Froschhausen.

Beginn 19:30 Uhr

   Jahresabschluss mit Überraschungen für die Jugendlichen, Donnerstag 22.12.2011 -18:00 Uhr-

    Trainingspause zwischen den Jahren. Wir öffnen wieder am Montag, den 09.01.2012

   Jahreshauptversammlung am Donnerstag, den 26.01.2012 um 19:30 im Vereinsheim Froschhausen

 

 

 

 

 

 


 

 

Sportliche Erfolge und langjährige Mitgliedschaft geehrt

 

Die Ehrung erfolgreicher Sportler und langjähriger Mitglieder bildete den Schwerpunkt beim Familienabschlussabend der Froschhäuser Schützengesellschaft TELL. Auf 25 Jahre Vereinszugehörigkeit konnte Michael Sonntag zurückblicken und die Silberne Ehrennadel des DSB in Empfang nehmen. Für 30 Jahre Treue zum Verein wurde Bernd Lortz mit dem Hessischen Ehrenzeichen in Gold ausgezeichnet. Auf stolze 45 Jahre Mitglied bei der SG Tell Froschhausen können Ehrenvorstandsmitglied Werner Baum, Theo Burkard, Gerhard Wich und Peter Busser zurückblicken. Sie wurden mit der goldenen Sebastianusnadel des Präsidenten des DSB würdig geehrt. Allen Geehrten überreichte Vorsitzender Rudi Bein noch ein Präsent des Vereins und bedankte sich für die langjährige Treue.

Im Anschluss dieser Ehrungen wurden die Vereinsmeister 2011 gewürdigt. Schon die Jüngsten können auf ihre sportlichen Erfolge hinweisen. In der Schülerklasse Luftgewehr weiblich wurde Angela Klemenz (94 Ringe) und in der männlichen Klasse Nico Salg mit 310 Ringen Vereinsbester. In der Jugendklasse siegte Kevin Klemenz (326) und in der Juniorenklasse Dennis Schönfeld. Alle Jungschützen erhielten vom Vorsitzenden ihren Siegerpokal.

In der Schützenklasse Luftgewehr wurde Tobias Stegmann (381) vor Tobias Winterling (378) Vereinsmeister. Uwe Salg holte sich den Titel in der Altersklasse mit 359 Ringen und in der Damenklasse war Michi Bein mit 358 Ringen die Beste. Bei den Senioren wurde Josef Salg mit 256 Ringen vor Ferry Reich (252)und Theo Burkard (248) Vereinsmeister in der Disziplin LG Aufgelegt.

In der Disziplin Luftpistole Schützenklasse siegte Frank Sigl mit 352 Ringen. In der Altersklasse verwies Rudi Bein mit 314 Ringen seinen Vereinskameraden Jürgen Kupka auf den zweiten Platz. Bei den Pistolenschützen KK-Sportpistole war es wieder Frank Sigl, der mit 254 Ringen deutlich der Beste war. In der Altersklasse KK-Sportpistole wurde Jürgen Kupka mit 242 Ringen Vereinsbester. Mit der Großkaliber Pistole wurde Frank Sigl bei den Schützen (322) und in der Altersklasse Jürgen Kupka (297) Vereinsbester.

In den Kugeldisziplinen KK Standartgewehr gemischte Klasse wurde Tobias Winterling mit 259 Ringen Vereinsmeister vor den Schützen Wolfgang Klemenz (232) und Matthias Klemenz (212 Ringe).

Auch in den sportlichen Leistungen der Kreismeister- und Gaumeisterschaften waren die Froschhäuser Schützen nicht das Schlusslicht. Der 3. Platz der Kreismeisterschaft Luftgewehr Damenklasse ging mit 373 Ringen an Michi Bein, in der Herren Altersklasse mit 354 Ringen an Uwe Salg und in der Schützenklasse mit 352 Ringe an Tobias Winterling. Der 2. Platz erreichte Tobias Stegmann mit 387 Ringen.  Bei der Kreismeisterschaft erreichte die Schützenmannschaft Luftgewehr den 2. Platz mit den Schützen Tobias Stegmann, Tobias Winterling und Andreas Bein mit einem Gesamtergebnis von 1102 Ringen. Den 1. Platz der Kreismeisterschaft im KK-Gewehr Standartgewehr erreichte unsere Mannschaft mit Matthias Klemenz, Wolfgang Klemenz und Tobias Winterling mit 716 Treffern. Rudi Bein lobte die erfolgreichen Schützen für ihre Leistungen und überreichte ihnen Urkunden und Nadel. Auch in der laufenden Rundenwettkampfsaison für die Luftgewehr- und Luftpistolenmannschaften sehe es sehr vielversprechend aus.

Im Verlauf des Familienabends zeichnete die Tell auch die Königsfamilie und die Wanderpokalsieger aus. Jugendschützenkönig wurde Nico Salg, die Königsfamilie besteht aus dem 2. Jürgen Kupka, der 1. Ritterin Michi Bein und der Königin Hanne Bein. Die Sieger aus dem Wanderpokalschießen sind für den Schützenwanderpokal Frank Sigl und dem Wanderpokal für Aufgelegt Schießen Josef Salg. Die Sieger erhielten Pokale und Königskette.

Mit kleinen Geschenken bedankte sich der Verein zusätzlich bei den Helfern Jürgen Kupka und Matthias Klemenz (wirtschaftliche Betreuung und Bedienung im Vereisheim). Abschließend fand die Tombolaverlosung statt. Mit humorvollen Worten verteilten Andi Bein und die beiden Glücksfeen Josephie und Angela die Preise.

 

 


TELL Schützen ziehen Bilanz

Für die beginnende Wettkampfsaison sind die Sportschützen der Schützengesellschaft TELL Forschhausen gut gerüstet. In der letzten Saison wurde die 1. Luftgewehrmannschaft in der Kreisklasse mit 16:8 Punkten nach Egelsbach (18:1) und vor Ober Roden (12:3) 2. Sieger. In der Mannschaft schossen Oliver Fritsch, mit dem Bestergebnis 387 von 400 Ringen, Tobias Winterling (384 Ringe), Michi Bein (373), Marco Haus (369) und Andi Bein (355 Ringe). Das beste Mannschaftsergebnis (4 Schützen) wurde mit 1497 Ringe gegen Urberach (1437) erzielt. Die 2. Luftgewehrmannschaft in der Grundklasse 1 schloss ihren Wettkampf mit dem 4. Platz ab. Mit Tobias Stegmann (386 Ringe), Kevin Klemenz (358 Ringe), Uwe Salg (353 Ringe), Wolfgang Klemenz (348) und Daniel Drieß (331) hat die Mannschaft (3 Schützen) leider in der Rückrunde erst ihre Punkte geholt. Auch das Team Luftpistole hat in den ersten Wettkämpfen ihre Punkte verschenkt und erreichte mit 4:12 Punkten ebenfall den undankbaren 4. Platz. Mit in der Mannschaft schossen Frank Sigl (Bestergebnis 351 Ringe), Rudi Bein (342), Jürgen Kupka (325), Robert Janietz (322) und Matthias Klemenz (300). In der Disziplin Sportgewehr 3-Stellungskampf war unsere Mannschaft wieder in der Spitze vertreten. Mit 8:4 Punkten stand sie felsenfest im Rennen und wurde 2. Sieger. Die Mannschaft bestand aus den Schützen Tobias Winterling (bestes Ergebnis 266 von 300 Ringen), Wolfgang Klemenz (246), Matthias Klemenz (243) und Uwe Salg mit seinem Bestergebnis von 232 Ringen.

Für die Kreismeisterschaft meldete die Schützengesellschaft Tell insgesamt 27 Starter in den verschiedenen Disziplinen. Nur knapp von Ober Roden (1109 Ringe) geschlagen, erreichte hier unsere Luftgewehrmannschaft den 2. Platz mit 1102 Ringen. Die Schützen waren Tobias Stegmann (387 Ringe und 2. Platz in der Einzelwertung), Tobias Winterling (377 Ringe und 6. Platz Einzelwertung) sowie Andi Bein mit 338 Ringen. In der Damenriege holte Michi Bein mit 373 Ringen den 3. Platz. In der Jugendklasse erreichte Kevin Klemenz mit 322 Ringen den 5. Platz und Denis Schönfeld als Anfänger mit 245 Ringen noch den 11. Platz. Ebenfalls zum ersten Mal dabei war in der Seniorenklasse Lukas Meyer, der mit 262 Ringen auf den 12. Platz kam. Uwe Salg erreichte mit dem Luftgewehr in der Herren Altersklasse souverän mit 354 Ringen die Bronzemedaille. Mit dem KK-Sportgewehr wurde unsere Mannschaft mit Tobias Winterling (253 Ringe, 3. in der Einzelwertung), Wolfgang Klemenz (243 Ringe, 5. in der Einzelwertung) und Matthias Klemenz (221 und 6. Platz Einzelwertung) ungeschlagener Sieger. Uwe Salg erreichte in der Herren Altersklasse mit 230 Ringen den 5. Platz in der Einzelwertung.

Für die Gaumeisterschaften qualifizierten sich Tobias Stegmann mit 385 Ringen (100, 98, 94, 93), Tobias Winterling mit 374 Ringen (92, 93, 94, 95) und Andi Bein mit 351 Ringen. Hier erreichte unsere LG Mannschaft den 7. Platz. In der Damenklasse wurde Michi Bein mit 367 Ringe neunte. In der Jugendklasse räumte Kevin Klemenz mit 343 Ringen den 12. Platz und Uwe Salg in der Herren Altersklasse mit 335 Ringen den 21. Platz ab. Die Qualifizierung für die Hessische Landesmeisterschaft erreichte Tobias Stegmann, der mit 377 Ringen dort in der ersten Hälfte punktete.

Einen sehr beachtlichen Erfolg zeigte Kevin Klemenz beim Jahrgangsvergleichsschießen auf Kreisebene. Hier setzte er sich deutlich von den Mitstreitern im Luftgewehrschießen in der Jugendklasse ab. Mit 363 Ringen war ihm der 1. Platz nicht mehr zu nehmen. Damit qualifizierte er sich für das Vergleichsschießen auf Gauebene, wo er wegen der sehr frühen Startzeit sein Ergebnis zwar nicht steigern konnte, erreichte aber mit dem Ergebnis von 353 Ringen ebenfalls unschlagbar den 1. Platz.  Auch beim Vergleichsschießen auf Landesebene zeigte er was er drauf hat. Gegen 15 Mitstreiter in seinem Jahrgang musste er sich durchsetzen. Auch hier wurde sein hohes Leistungsniveau mit 359 Ringen und der Bronzemedaille belohnt. Damit fühlen sich unsere Schützen für die kommenden Rundenwettkämpfe gerüstet und werden mit 2 Luftgewehrmannschaften, einer Luftpistolenmannschaft, einer Kleinkalibergewehrmannschaft und einer Sportpistolenmannschaft ins Rennen gehen.

 

 


 

Ortsverband CDU wird 65 Jahre

Zum 65.ten Geburtstag des Ortsverbandes CDU Froschhausen wurde zum Festumzug durch Froschhausen eingeladen. Auch die Schützen organisierten sich und marschierten  im Festumzug mit. Diesmal war das Ziel der Schwesterngarten und somit nur ein relativ kurzer Weg zum Festzelt. Dies war auch sehr vorsorglich geplant, den unser Wettergott ließ auch nur für knapp eine Stunde den Himmel von oben trocken. Am Sonntagmorgen war ein großer Froschhäuser Frühschoppen mit Freibierspenden, Grußworten und Ehrungen angesagt, an dem unser Schützenverein sich zusammengehörig zu den anderen Ortsvereinen zeigte und ein Hektoliter Freibier spendete. Die Spendenaufrufe wurden vom Vereinsringvorsitzenden Frank Lortz in amüsanter Weiße vorgenommen.

 

 

Während des Festumzuges immer wieder ein kleiner besorgter Blick zum Himmel ....

 

 

 

.... und dann doch trocken angekommen und mit der CDU gefeiert.

 


 

Bullenreiten zur Kerb

Der Liederfreund veranstaltete zu seiner Kerb wieder ein besonderes Event für die Froschhäuser Ortsvereine. Diesmal war "bullriding" angesagt. Der bekannte elektronische Bulle Hektor wartete auf seine Reiter. Insgesamt hatten sich 11 Vereine gemeldet, um in diesem Spaßwettkampf anzutreten. Es galt, so lange wie möglich sich auf dem Bullen zu halten, dabei durfte man sich nur mit einer Hand festhalten. Anfangs zierten sich unsere Sportschützen, aber nachdem Tobias Stegmann, Lukas Maier und Dennis Schönfeld sich als Mannschaft meldeten, waren alle begeistert. Das Gleichgewicht auf dem störrischen Bullen zu halten, war gewiss nicht leicht. So erfuhren es dann auch unsere Schützen, als sie sich abgeworfen auf der Wiese wieder fanden. Dennoch ging kleiner an diesem Abend leer aus. Auch die Letztplatzierten wurden mit Getränkemarken für ihre Teilnahme belohnt.

 

 


ASV Casting

 

Mehr als 50 Teilnehmer konnte Vereinsringvorsitzender Frank Lortz beim 24. Casting-Wettbewerb auf dem Vereinsgelände des Angel- und Sportvereins Mainfisch anlässlich des Seefestes begrüßen. Und alle diese Teilnehmer waren potenzielle Mitstreiter bei dem beliebten Angelwerfen auf eine runde Zielscheibe. Unser bewährtes Team mit Matthias Klemenz, Jürgen Kupka, Wolfgang Klemenz und Gerhard Wich musste sich sehr anstrengen, um in die erste Wertung zu kommen. Leider fehlte ihnen der besondere Hüftschwung oder der Einsatz des Jokers war zum falschen Zeitpunkt eingesetzt. Der erste Platz holte sich das Team der TUS Froschhausen. Gerhard Wich konnte in der Einzelwertung noch den 9. Platz erreichen.

 

 


 

Fußballturnier der Ortsvereine

Auch in diesem Jahr veranstaltete die TUS Froschhausen anlässlich des Festes der Alten Herren wieder ein Fußballturnier zwischen den Ortsvereinen. Der Angelsportverein Mainfisch konnte seinen Titel gegen die anderen Ortsvereine wieder verteidigen. Mit ihren agilen Spielzügen setzten sie sich vor der Jungen Union, dem Spielmannszug und der Mannschaft der Feuerwehr souverän durch. Die Schützengesellschaft Tell traf bei ebenfalls beachtlich guten Spielzügen nicht genügend in das gegnerische Tor und belegte damit dem fünften Platz. Mit dem Turnierverlauf waren alle zufrieden, auch wenn das eine oder andere Spiel wegen starken Regen verschoben werden musste.

 

Unsere Mannschaft mit Oliver Fritsch, Tobias Stegmann, Nico Salg, Uwe Salg, Kevin Klemenz, Dennis Schönfeld, Lukas Meyer, Patrik Wilhelm und Tobias Winterling

 

 


Leistungsträger 2011

Resümee zogen die Sportschützen der Schützengesellschaft TELL Froschhausen über ihre Erfolge und Leistungen der abgeschlossenen Rundenwettkämpfe im Kreis Offenbach. Mit 16:2 Punkten wurde die 1. Luftgewehrmannschaft der Kreisklasse nach Egelsbach (18:1) und vor Ober Roden (12:3) 2. Sieger. In der Mannschaft schossen Oliver Fritsch, mit dem Bestergebnis 387 von 400 Ringen, Tobias Winterling (384 Ringe), Michi Bein (373), Marco Haus (369) und Andi Bein (355 Ringe). Das beste Mannschaftsergebnis (4 Schützen) wurde mit 1497 Ringe gegen Urberach (1437) erzielt. Die 2. Luftgewehrmannschaft in der Grundklasse 1 schloss ihren Wettkampf mit dem 4. Platz ab. Mit Tobias Stegmann (386 Ringe), Kevin Klemenz (358 Ringe), Uwe Salg (353 Ringe), Wolfgang Klemenz (348) und Daniel Drieß (331) hat die Mannschaft (3 Schützen) leider in der Rückrunde erst ihre Punkte geholt. Auch das Team Luftpistole hat in den ersten Wettkämpfen ihre Punkte verschenkt und erreichte mit 4:12 Punkten ebenfall den undankbaren 4. Platz. Mit in der Mannschaft schossen Frank Sigl (Bestergebnis 351 Ringe), Rudi Bein (342), Jürgen Kupka (325), Robert Janietz (322) und Matthias Klemenz (300). In der Disziplin Sportgewehr 3-Stellungskampf war unsere Mannschaft wieder in der Spitze vertreten. Mit 8:4 Punkten stand sie felsenfest im Rennen und wurde 2. Sieger. Die Mannschaft bestand aus den Schützen Tobias Winterling (bestes Ergebnis 266 von 300 Ringen), Wolfgang Klemenz (246), Matthias Klemenz (243) und Uwe Salg mit seinem Bestergebnis von 232 Ringen.

Für die Kreismeisterschaft meldete die Schützengesellschaft Tell insgesamt 27 Starter in den verschiedenen Disziplinen. Nur knapp von Ober Roden (1109 Ringe) geschlagen, erreichte hier unsere Luftgewehrmannschaft den 2. Platz mit 1102 Ringen. Die Schützen waren Tobias Stegmann (387 Ringe und 2. Platz in der Einzelwertung), Tobias Winterling (377 Ringe und 6. Platz Einzelwertung) sowie Andi Bein mit 338 Ringen. In der Damenriege holte Michi Bein mit 373 Ringen den 3. Platz. In der Jugendklasse erreichte Kevin Klemenz mit 322 Ringen den 5. Platz und Denis Schönfeld als Anfänger mit 245 Ringen noch den 11. Platz. Ebenfalls zum ersten Mal dabei war in der Seniorenklasse Lukas Meyer, der mit 262 Ringen auf den 12. Platz kam. Uwe Salg erreichte mit dem Luftgewehr in der Herren Altersklasse souverän mit 354 Ringen die Broncemedaille. Mit dem KK-Sportgewehr wurde unsere Mannschaft mit Tobias Winterling (253 Ringe, 3. in der Einzelwertung), Wolfgang Klemenz (243 Ringe, 5. in der Einzelwertung) und Matthias Klemenz (221 und 6. Platz Einzelwertung) ungeschlagener Sieger.  Uwe Salg erreichte in der Herren Altersklasse mit 230 Ringen den 5. Platz in der Einzelwertung.

Für die Gaumeisterschaften qualifizierten sich Tobias Stegmann mit 385 Ringen (100, 98, 94, 93), Tobias Winterling mit 374 Ringen (92, 93, 94, 95) und Andi Bein mit 351 Ringen. Hier erreichte unsere LG Mannschaft den 7. Platz. In der Damenklasse wurde Michi Bein mit 367 Ringe neunte. In der Jugendklasse räumte Kevin Klemenz mit 343 Ringen den 12. Platz und Uwe Salg in der Herren Altersklasse mit 335 Ringen den 21. Platz ab.

Einen sehr beachtlichen Erfolg zeigte Kevin Klemenz beim Jahrgangsvergleichsschießen auf Kreisebene. Hier setzte er sich deutlich von den Mitstreitern im Luftgewehrschießen in der Jugendklasse ab. Mit 363 Ringen war ihm der 1. Platz nicht mehr zu nehmen. Damit qualifizierte er sich für das Vergleichsschießen auf Gauebene, wo er wegen der sehr frühen Startzeit sein Ergebnis zwar nicht steigern konnte, aber vor Dietrich-Wihelm Dreez (340 Ringe) von Schützenverein Finsternthal-Hunoldstal (Schützenkreis Usingen) mit dem Ergebnis von 353 Ringen ebenfalls unschlagbar den 1. Platz erreichte.

Auch beim Vergleichsschießen auf Landesebene zeigte Kevin was er drauf hat. Gegen 15 Mitstreiter in seinem Jahrgang musste er sich durchsetzen. Auch hier wurde sein hohes Leistungsniveau mit 359 Ringen und der Bronzemedaille belohnt. Der erste Platz ging an Florian Münster vom SV Breitenbach mit 381 Ringe, die Silbermedaille holte sich Dennis Welsch vom SV Diana Eeibelshausen mit 366 Ringen. Wir gratulieren den Medaillengewinnern.

 

Tobias, Winterling, Jürgen Kupka, Josef Salg,Uwe Salg, Matthias Klemenz, Wolfgang Klemenz,Rudi Bein, Hanne Bein

Tobias Stegmann, Kevin Klemenz, Michi Bein, Frank Sigl

 


 

 
 
 

Gaumeisterschaften 2011

Für die Gaumeisterschaften konnten sich 6 Schützen qualifizieren. Alle schießen Luftgewehr. Die Termine sind am 26. und 27.03.2011 in Homburg.

 

Disziplin Name Klasse Ringe Platz
Luftgewehr Kevin Klemenz Jugend (84 89 86 84)  343 12
Luftgewehr Michi Bein Dame (91 93 89 94)  367 9
Luftgewehr Tobias Winterling Schütze (92 93 94 95)  374 28
Luftgewehr Tobias Stegmann Schütze (100 98 94 93)  385 7
Luftgewehr Andreas Bein Schütze (88 88 91 84)  351 48
Luftgewehr Mannschaft Schützen 1110 7
Luftgewehr Uwe Salg Alterschütze (84 81 82 88)  335 21
Sportpistole Rudi Bein Senior 203 44
KK Gewehr Tobias Winterling Schütze 240 28

Herzlichen Glückwunsch an die Leistungsträger

 

 


 

Kreismeisterschaft 2011

Mit guten Leistungen nehmen unsere Schützen seit Januar 2011 an den Kreismeisterschaften in Hausen, Mühlheim und Ober Roden teil und konnten teils beachtliche Siege und Plätze erringen, trotz eisiger Kälte und schlechten Lichtverhältnissen. Die KM 2011 gehen bis Ende März 2012.

 

Disziplin Name Klasse Ringe Platz
Luftgewehr Kevin Klemenz Jugend 322 5
Luftgewehr Dennis Schönfeld Jugend 245 11
Luftgewehr Lukas Maier Junior B 262 12
Luftgewehr Michi Bein Dame 373 3
Luftgewehr Tobias Winterling Schütze 377 6
Luftgewehr Tobias Stegmann Schütze 387 2
Luftgewehr Andreas Bein Schütze 338 19
Luftgewehr Wolfgang Klemenz Schütze 332 21
Luftgewehr Uwe Salg Schütze Alt 354 3
Luftgewehr LG-Mannschaft Schützen 1102 2
---------------------- ----------------------- ------------------ --------------- -------------
Luftgewehr Aufgelegt Josef Salg Senior B 265 18
---------------------- ----------------------- ------------------ --------------- -------------
KK Sportgewehr Matthias Klemenz Schütze 221 6
KK Sportgewehr Wolfgang Klemenz Schütze 243 5
KK Sportgewehr Tobias Winterling Schütze 252 3
KK Sportgewehr KK Mannschaft Schützen 716 1
--------------------- ---------------------- ------------------ ------------- --------------
KK Liegendkampf Matthias Klemenz Schütze 536 5
KK Liegendkampf Wolfgang Klemenz Schütze 521 8
--------------------- ---------------------- ------------------ ------------- --------------
Luftpistole Robbert Janietz Schütze 311 31
Luftpistole Rudi Bein Senior A 327 15
--------------------- ----------------------- ------------------ ------------- -------------
KK Sportpistole Frank Sigl Schütze 234 26
KK Sportpistole Jürgen Kupka Schütze Alt 193 25
KK Sportpistole Rudi Bein Senior A 241 15
--------------------- ----------------------- ------------------ ------------- -------------
Pistole 9 mm Matthais Klemenz Schütze 229 20
Pistole 9 mm Frank Sigl Schütze 317 16

 

Die vollständigen Ergebnisse der Kreismeisterschaft können sie unter der Homepage des Schützenkreises Offenbach nachlesen.

 


Sportliche Erfolge und langjährige Mitgliedschaft geehrt

 

Zu ihrem Familienabschlussabend trafen sich die Mitglieder der Schützengesellschaft TELL, um mit Freunden und Angehörigen zu feiern. Bis auf den letzten Platz waren alle Stühle besetzt. Nach einem guten Essen und von der  Königsfamilie spendierten Getränken standen viele sportliche Ehrungen und die Würdigung von langjähriger Mitgliedstreue auf dem Programm.

Auf 25 Jahre Vereinszugehörigkeit können Sally Giel und Josef Salg zurückblicken und die Silberne Ehrennadel des DSB in Empfang nehmen. Für 30 Jahre Treue zum Verein wurden Gudrun Reich, Ulrike Münch Waltraud Wangemann und Vereinsringvorsitzender der Froschhäuser Vereine Frank Lortz mit dem Hessischen Ehrenzeichen in Gold ausgezeichnet. Hubert Emge hält den Sportverein schon 35 Jahre die Treue und Siggi Wangemann ist stolze 40 Jahre Mitglied bei der SG Tell Froschhausen. Neben dem Hessischen Ehrenzeichen in Gold wurden beide auch mit der Sebastianusnadel des Präsidenten des DSB würdig geehrt. Allen Geehrten überreichte Vorsitzender Rudi Bein noch ein Präsent des Vereins und bedankte sich für die langjährige Treue.

Im Anschluss dieser Ehrungen wurden die Vereinsmeister 2010 gewürdigt. Hier konnten auch die Jüngsten schon auf ihre sportlichen Erfolge hinweisen. In der Schülerklasse B Luftgewehr wurde in Konkurrenz mit Angela Klemenz (142 Ringe), Nico Salg mit 148 Ringen Vereinsbester. In der Schülerklasse B siegte Kevin Klemenz (332) und in der Juniorenklasse B Daniel Drieß (326). In der Juniorenklasse A hatte Oliver Fritsch mit 373 Ringen die Nase vorne in harter Konkurrenz mit Marco Haus (361 Ringe). Alle Jungschützen erhielten eine Vereinsmeisterurkunde und einen Siegerpokal.

In der Schützenklasse Luftgewehr wurde Tobias Stegmann (376) knapp vor Tobias Winterling (372) Vereinsmeister. Uwe Salg holte sich den Titel in der Altersklasse mit 336 Ringen und in der Damenklasse war Michi Bein mit 365 Ringen die Beste. Bei den Senioren wurde Josef Salg vor Lothar Lott mit 260 Ringen Vereinsbester in der Disziplin LG Aufgelegt.

In der Disziplin Luftpistole gemischte Klasse siegte Tobias Stegmann mit 355 Ringen knapp vor Frank Sigl mit 351 Ringen.

In den Kugeldisziplinen KK Standartgewehr gemischte Klasse wurde Tobias Winterling mit 267 Ringen Vereinsmeister vor den Schützen Matthias Klemenz (253), Uwe Salg (249 und Wolfgang Klemenz (245 Ringe). Bei den Jungschützen wurde Kevin Klemenz mit 203 Ringen Vereinsbester. Bei den Pistolenschützen KK-Sportpistole erreichte Tobias Stegmann mit 258 das Meisterziel vor Frank Sigl (255) und Rudi Bein (247). In der Seniorenklasse KK-Sportpistole wurde Hubert Emge mit 223 Ringen Vereinsbester. Die eher bei den Froschhäusern Schützen als exotisch angesehene Disziplin „Freie Pistole“ entschied für sich alleine Tobias Stegmann mit 243 Ringen. In der Disziplin Großkaliber Pistole wurde Jürgen Kupka mit 297 Ringen Vereinsmeister.

Auch in den sportlichen Leistungen der Kreismeister- und Gaumeisterschaften waren die Froschhäuser Schützen nicht das Schlusslicht. Der 2. Platz der Kreismeisterschaft Luftgewehr Juniorenklasse B ging mit 364 Ringen an Max Malsy und in der Juniorenklasse A mit 363 Ringen an Marco Haus. Bei der Kreismeisterschaft erreichte die Mannschat der Junioren A den 1. Platz mit den Schützen Daniel Drieß, May Malsy und Marco Haus mit dem  Gesamter-gebnis von 1032 Ringen. Ebenso den 1. Platz der Kreismeisterschaft im KK-Gewehr 3-Stellung erreichten mit Matthias Klemenz, Wolfgang Klemenz und Tobias Winterling mit 624 Treffern. Marco Haus qualifizierte sich weiter zu Gaumeisterschaft und erreichte dort den 3. Platz in der Luftgewehr Juniorenklasse mit 361 Ringen. Rudi Bein dankte den Schützen für ihre Leistungen und überreichte die Urkunden und Nadel an die Leistungsschützen und berichtete weiter, dass auch die laufende Rundenwettkampfsaison für die Luftgewehr- und Luftpistolenmannschaften recht rosig aussehen.

Eine besondere Ehrung erfuhr Josef Salg, der bis zum Jahresanfang als Jugendleiter gewählt war. Josef war in unserem Verein der erste lizenzierte Trainer für Luftgewehr und begleitete die Jugend durch sein Fachwissen seit 1988. Später unterstützte ihn Hannelore Bein, die 1993 ebenfalls den Trainerschein für Luftgewehr bestand. Beide zusammen waren bis Ende 2005 die alleinigen verantwortlichen Personen für unsere Nachwuchsschützen. In 2005 wurden sie dann von Matthias Klemenz als lizenzierter Trainer unterstützt und im Frühjahr 2010 bestand Michi Bein ihren Trainerschein. Nach über 22 Jahren qualifizierte Jugendarbeit durch Josef Salg übergab er anfangs des Jahres die Schlüsselrolle für die Jugendarbeit an das junge Team Michi und Matthias. Vorsitzender Rudi Bein bedankte sich bei Josef mit einem Vereins-präsent für die beständige, langjährige und aufopfernde Jugendarbeit und übertrug dem jungen Team die weitere Verantwortung für die Entwicklung der Schützenjugend.

Weitere Höhepunkte verkündigte 2. Vorsitzender Tobias Winterling. Die Inthronisierung der Königsfamilie und die Ehrung der Schützen, die in diesem Jahr als Sieger für die Wanderpokale herausgingen. Jugendschützenkönig wurde Nico Salg, die Königsfamilie besteht aus dem 2. Ritter Oliver Fritsch, dem 1. Ritter Ferry Reich und dem König Rudi Bein. Die Sieger aus dem Wanderpokalschießen sind für den Schülerwanderpokal Kevin Klemenz, dem Schützenwanderpokal Tobias Stegmann und dem Wanderpokal für Aufgelegt Schießen Josef Salg.

Für den Einsatz um das Wohl der Schützen und der wirtschaftlichen Betreuung und Bedienung in unserem Vereinsheim wurden den Mitglieder Margarete und Werner Baum, Maria und Hubert Emge, sowie Jürgen Kupka und Matthias Klemenz mit einem kleinen Präsent Danke gesagt.

Abschließend wurden die Tombolaspenden mit Humor und spritzigen Worten von Marco Haus und seinem jungen Assistenten Nico Salg ausgelost und verteilt.

Bis auf den letzten Platz waren die Stühle besetzt. Große Freude bei der Tombolaverlosung

    Die gehrten Vereinsmeister auf einen Blick

 

 

Schlüsselübergabe bei den Jugendtrainern

Josef Salg war in unserem Verein der erste lizenzierte Trainer für Luftgewehr und begleitete die Jugend durch sein Fachwissen seit 1988. Später unterstützte ihn Hannelore Bein, die 1993 ebenfalls den Trainerschein für Luftgewehr bestand. Beide zusammen waren bis Ende 2005 die alleinigen verantwortlichen Personen für unsere Nachwuchsschützen.

In 2005 wurden sie dann von Matthias Klemenz als lizenzierter Trainer unterstützt und im Frühjahr 2010 bestand Michi Bein ihren Trainerschein. Nach über 22 Jahren qualifizierte Jugendarbeit durch Josef Salg übergab er anfangs des Jahres die Schlüsselrolle für die Jugendarbeit an das junge Team Michi und Matthias.

Vorsitzender Rudi Bein bedankte sich bei Josef mit einem Vereinspräsent für die beständige, langjährige und aufopfernde Jugendarbeit und übertrug symbolisch mit einem Schlüssel dem jungen Team die weitere Verantwortung für die Entwicklung in der Schützenjugend.

Unser Dream-Team für den leiblichen Genuss. Gudrun Reich und Jürgen Kupka sorgten für das leibliche Wohl und damit für die gute Stimmung der Anwesenden. Mit Norbert  räucherte am Tag zuvor Jürgen frischen Seelachs, der neben einer Käseplatte zum Mitternachtsbuffet gereicht wurde. Im Laufe des Abends wurde Jürgen vom Ehrenvorsitzenden Ferry Reich zum "Chef de Cuisine" gekürt und mit dem entsprechenden Outfit versorgt.

Nico und Marco sorgten bei der Verlosung der Tombola immer öfters für Überraschungen

Auch die Kleinsten hatte sichtlich Spaß am Familienabend. Ein Anmeldeformular muss noch überreicht werden.

 

 


27.01.11 Jahreshauptversammlung

In der letzten Jahreshauptversammlung konnten die Schützen auf ein sehr anstrengendes als auch sehr erfolgreiches Jahr zurückblicken. Vorsitzender Rudi Bein ließ in seinem Jahresbericht die verschiedenen Aktionen der Schützen Revue passieren. Besonders hervorheben konnte er das 4. Vereinsring Pokalturnier, das mit 87 Teilnehmern sehr gut besucht war. Auch in diesem Jahr findet das Turnier wieder statt. Als weitere Attraktivität wird für die Senioren auch ein Schießen Aufgelegt angeboten. Die Jugendleiter und Mannschaftstrainer berichteten von den sportlichen Erfolgen der aktiven jungen und älteren Schützen. Neben dem Schießen auf Vereinsebene verzeichneten die Schützen mit 4 Mannschaften auch beachtenswerte sportliche Erfolge auf Kreis- und Gauebene. Kassenwart Norbert Bruder verzeichnete einen positiven Kassenstand, der hauptsächlich auf die Einnahmen in der Bewirtung der Vereinsräume zurückzuführen ist. Rudi Bein bedankte sich bei allen aktiven Helfern für die geleisteten ehrenamtlichen Tätigkeiten und zeigte in der Terminvorschau für das laufende Jahr an, dass auch dieses Jahr wieder viele Aktivitäten und Herausforderungen anstehen. Abschließend ehrte Rudi Bein das Mitglied und Vereinsringvorsitzenden Frank Lortz für 30 Jahre treue Mitgliedschaft mit der Hessischen Ehrennadel in Gold des Hessischen Schützenverbandes und bedankte sich bei ihm für die jahrelange kompetente Unterstützung des Vereins mit einem Präsent. Frank Lortz bedankte sich herzlich und überbrachte den Tellschützen für die kommenden Herausforderungen einen Scheck der Sparkasse Langen Seligenstadt.

 Vorstandsmitglieder mit Vereinsringvorsitzenden Frank Lortz

Ehrung für Frank Lortz für 30 Jahre Mitgliedschaft

 


 

Heringessen und Narrenschießen 2011

Nach dem Faschingstreiben trafen sich die Mitglieder der Schützengesellschaft TELL Froschhausen zum ihren gemütlichen Heringsessen. Nach Hausfrauenart wurde die Speise wieder von Gudrun Reich zubereitet und serviert. Großes Lob erntete sie für den lecker zubereiteten Salat, bis auf die letzte Pellkartoffel wurde alles aufgegessen. Nach dem Essen begann das Närrische Schießen. Auf eine Glücksscheibe mit Käse und Mäuschen, aber ohne Zahlen und ohne eine Ringeinteilung, musste jeder 5 Löcher in den Käse schießen. Mit einer geheimen Schablone nahm Michi Bein anschließend die Auswertung vor. Ein unerwartetes Hallo ging durch die Runde, als der Sieger feststand. Matthias Klemenz war der glückliche Gewinner, der als Zeichen seiner Würde als Schützennarr 2011 mit Narrenkappe und Narrenzepter gekürt wurde.

Der Strahlende Sieger Matthias Klemenz mit Narrenkappe und Zepter, eingerahmt von Michi, Rudi, Wolfgang und Ferry.


 

5. Vereinsring Pokal Turnier  

Die Schützengesellschaft Tell 1907 e. V. Froschhausen veranstaltete in der Woche vom 20.03. bis 25.03.2011 das 5. Vereinsring Pokalturnier. Zu diesem kleinen Jubiläum waren alle Froschhäuser Vereine und Verbände eingeladen, im sportlichen Wettkampf ihre besten Schützinnen und Schützen zu ermitteln.

Mit dem Luftgewehr wurde freihändig in einer Entfernung von 10 m auf eine Ringscheibe geschossen. 10 Schuss wurden für eine Serie abgegeben, aber nur die besten fünf kamen zur Wertung. Insgesamt 12 Vereine nahmen die Gelegenheit wahr und schickten ihre Teilnehmer ins Rennen. Für die Senioren ab 56 Jahren wurde ein Aufgelegtschießen angeboten, wobei das Luftgewehr auf einem Ständer beim Schießen abgelegt werden durfte. Auch hier nahmen die Vereine das Angebot an.

Für das freihändige Schießen schickten die IG Hund&Mensch gleich 7 Mannschaften (je 4 Sportler) und einige Einzelkämpfer ins Rennen, dicht gefolgt von den 3 Mannschaften des ASV Mainfisch und den je 2 Mannschaften der Jungen Union, des Obst und Gartenbauvereins und den Traktorenfreunden. Neben der Erkenntnis, dass sportliches Schießen ganz schön anstrengend sein kann, kamen auch viele schöne gesellschaftliche Kontakte zustande. So konnte man auch einige male hören, dass man zwar nicht viel getroffen hat, aber es viel Spaß gemacht hat. Von Montag bis Freitag wurden von den 93 Teilnehmern insgesamt 256 Serien geschossen, um die Sieger zu ermitteln. Bis zum letzten Schuss blieb das Ergebnis spannend und die Plätze verschoben sich am letzten Tag noch einmal deutlich.

Die Siegerehrung wurde am Freitag vom Landtagsvizepräsidenten und Vereinsring-vorsitzenden Frank Lortz unter Mitwirkung vom Stadtverordneten Ludwig Nutt, dem Ehrenvorsitzenden des ASV Klaus Rosskopf, Ehrenvorsitzender der Schützengesellschaft Froschhausen Ferry Reich und dem Ehrenvorstandsmitglied Werner Baum vorgenommen. Den dritten Platz in der Einzelwertung errang Ralf Göckel von den Traktorenfreunden mit 46 Treffern. Ebenso viel Treffer hatte Ralf Beck von der IG Hund und Mensch erreicht, aber in der Auswertung einen Zehner mehr damit den 2. Platz. Deutlich durchsetzen konnte sich Jasmin Zindel von den Traktorenfreunden mit ihrem besten Ergebnis von 47 Ringen. Damit stand sie ganz oben auf dem Siegertreppchen in der Einzelwertung und nahm den Pokal für den 1. Platz in empfang.

Für die Mannschaftswertung waren insgesamt 22 Mannschaften angetreten. Mit dem Ergebnis von 160 Ringen kam der Tennisclub Froschhausen auf den 3. Platz. Die Mannschaft setzte sich zusammen aus Peter Majcen (41), Dieter Reith (36), Peter Freide (43) und Jörg Guse (40). Der zweite Platz ging an die Mannschaft 3 der IG Hund und Mensch, die mit Ralf Beck (46), Leo Ott (41), Steffi Dijdel (41) und Gerd Stenger (42) insgesamt 170 Ringe erzielten. Deutlich an die Spitze schossen sich dieses Jahr die Traktorenfreunde, die mit Jasmin Zindel (47), Erika Zindel (40), Ralf Göckel (46) und Bernhard Burkard (40) zusammen 173 Ringe erreichten und damit auf dem Siegertreppchen ganz oben standen.

In der Disziplin Aufgelegtschießen für die Senioren traten insgesamt 7 Teilnehmer an. Der 3. Platz mit 43 Ringen erreichte Ludwig Nutt für die CDU Froschhausen, mit ebenfalls 43 Ringen wurde Klaus Rosskopf vom ASV Mainfisch zweiter und mit 44 Ringen erreichte Ursula Schweer von der IG Hund und Mensch den 1. Platz.

Den Pokal für die meisten Teilnehmer eines Vereins gewann die IG Hund&Mensch, die mit 29 Sportlern antraten.

Vereinsringvorsitzender Frank Lortz belobigte in einem Grußwort die geleistete Arbeit der Schützengesellschaft TELL und das Konzept, ein Turnier wie dieses eine ganze Woche hindurch anzubieten. Damit hat jeder Interessent die Möglichkeit daran teilzunehmen. Er bedankte sich bei den Vertretern der Froschhäuser Vereine für die hohe Zahl der teilnehmenden Vereine und deren aktiven Sportlern, die bereit waren sich untereinander im sportlichen Schießen zu messen. Zur finanziellen Unterstützung für die weiteren Turniere überreichte er in seiner Eigenschaft als Vorsitzender des Verwaltungsrates der Sparkasse Langen-Seligenstadt dem Vorsitzenden der Schützengesellschaft Rudi Bein eine finanzielle Unterstützung.

Rudi Bein bedankte sich recht herzlich und lobte auch die eigenen Helfern, die in 220 Arbeitsstunden dafür sorgten, dass sich einerseits die Teilnehmer in den Vereinsräumen wohl fühlten und andererseits die fachliche und störungsfreie Durchführung des Schießbetriebes gewährleistet war.

 

 Alles Vorbereitet für die Teilnehmer

Die ersten Sportler versuchen ihr Glück

Die Geselligkeit war auch gut

Ein Teil der Helfer noch frohen Mutes

Auch im Vereinsheim war Betrieb

Den Teilnehmern hat es Spaß gemacht

Die Sieger des 5. Vereinsring Pokal Turniers:

Ralf Göckel, Ludwig Nutt, Peter Laube, Hermann Josef Blanke, Werner Baum, Frank Lortz MdL, Kirstin Beyer, Peter Freide,

Jörg Guse, Uwe Kühne, Leo Ott, Ferry Reich, Patricia Ott, Rudi Bein, Klaus Rosskopf

 

 

 

Hier geht es zur Ergebnisliste 2011


 
 
Rundenwettkämpfe Kleinkalibergewehr 2011

In der nachfolgenden Tabelle sind die Ergebnisse unserer KK-Mannschaft in der Übersicht (Frühjahr 2011)

  1. Mannschaft Kleinkaliber Grundklasse 2

Heim-Mannschaft Ergebnis Gast-Mannschaft Ergebnis Punkte Gesamt
Froschhausen 736 Hainhausen 708 2 2:0
Neu Isenburg 773 Froschhausen 773 1 3:1
Froschhausen 755 Dreieichenhain 679 2 5:1
Froschhausen 754 Hainhausen 759 0 5:3
Froschhausen 767 Neu Isenburg 685 2 7:3
Dreieichenhain 688 Froschhausen 726 2 9:3

 

Tabelle Einzelleistungen 1. Mannschaft Kleinkaliber Grundklasse 2

 

  Hainhausen Neu Isenburg 3-Eichenhain Hainhausen Neu Isenburg 3-Eichenhain
Tobias Winterling 275 277 264 266 276 ---
Uwe Salg --- 256 240 237 --- 248
Matthias Klemenz 230 183 231 238 249 248
Wolfgang Klemenz 224 235 251 250 242 230
Kevin Klemenz 233 240 234 194 212 205

Die Mannschaft belegte den 2. Platz

 

 


Grillfeier beim Ehrenvorsitzenden  Aug. 2011

Zum Gartenfest lud die Schützengesellschaft TELL Froschhausen seine Mitglieder ein, um wieder einmal mit Alt und Jung gemeinschaftlich zu feiern und die Zusammengehörigkeit zu stärken. Während Ferry und Gudrun Reich ihren Garten für die Feier stimmungsvoll vorbereiteten, sorgten Hans Jürgen Kupka und Matthias Klemenz für das leibliche Wohl am Grill und dem Fischbräter. Theos Fische aus der Pfanne wurden angeboten und sehr gelungen von unserem Chefkoch Jürgen gewürzt und im großen Bräter gebacken. Neben weiteren gegrillten Leckereien brachten die weiblichen Mitglieder frische Salate und herzhaften Kuchen mit. Eine besondere Delikatesse zauberte Chefkoch Jürgen noch herbei. Frisch geräucherte Lende wurde gericht und mundeten allen herzhaft gut. Die Mitglieder palaverten über die vielen gemeinschaftlich durchgeführten Ausflüge, Unternehmungen und ausgetragene Wettkämpfe, während immer wieder ein besonnener Blick zum Himmel ging. Und kurz darauf regnete es auch wie aus Kübeln. Glück hatten die, die im aufgebauten Zelt schnell die Seitenwände herunter ließen. Trotz des regnerischen Wetters am späten Abend wurde noch bis in die Nacht gefachsimpelt und den jungen Schützen wertvolle Ratschläge erteilt, die nicht alle ernst zu nehmen sind.

Noch ist bei schönem trockenem Wetter die Welt in Ordnung. Später sollte es wie aus Kübeln gießen.

Chefkoch Jürgen brät nicht nur die Fische, auch die Steaks von Matthias werden vorher von ihm freigegeben.

Die Auswahl am Kuchenbüfett war riesig und schmeckte ausgezeichnet.

 


 

Rundenwettkampfsaison 2011 Sportpistole

Einzelergebnisse Sportpistole Grundklasse 4

  Neu Isenburg Hainhausen Mühlheim - Dietesheim Neu Isenburg Hainhausen Mühlheim - Dietesheim
Frank Sigl 205 230 239 243 249 228
Robert Janietz 198 170 184 --- --- ---
Jürgen Kupka 207 249 --- 213 224 239
Rudi Bein 201 219 219 241 236 222
Matthias Klemenz --- 167 --- 190 --- 176

 

Mannschaftsergebnisse Sportpistole Grundklasse 4

Heim-Mannschaft Ergebnis Gast-Mannschaft Ergebnis Punkte Gesamt
Neu Isenburg 720 Froschhausen 613 0 0:2
Froschhausen 698 Hainhausen 753 0 0:4
Mühlheim Dietesheim 747 Froschhausen 642 0 0:6
Froschhausen 697 Neu Isenburg 629 2 2:6
Hainhausen 723 Froschhausen 709 0 2:8
Froschhausen 689 Mühlheim Dietesheim 740 0 2:10

Das Team Luft- und Sportpistole: Robert, Jürgen, Matthias, Frank und Rudi

Die vollständigen Ergebnislisten der Rundenwettkämpfe können sie unter der Homepage des Schützenkreises Offenbach nachlesen. Unsere Mannschaft belegte den 4. Platz.

 


 

Vereinskönig und Wanderpokale 2011

In Schützenraum im BGH Froschhausen trafen sich die Schützen, um am traditionellen Königschießen teilzunehmen. Hierbei wird abwechselnd mit dem Luftgewehr, jeder immer nur einen Schuss, auf ein hölzerner Adlervogel geschossen. Es gilt, die zwei Flügel und zum Schluss den Adlerkörper nacheinander abzuschießen.

Schon der hölzernen Flügel des zweiten Ritters zeigte sich zäh und hartnäckig. Insgesamt 4 Durchgänge waren notwendig, Hans Jürgen Kupka seine Treffsicherheit unter Bewies stellte und den Flitsch von seiner Stange abschoss. Hiermit wurde er mit dem Tittel des 2. Vereinsritters geehrt. Beim zweiten Flügel zeigten die 18 aktiven Teilnehmer mehr Treffersicherheit. Mit dem 62. Schuss holte Michi Bein ihn von der Stange und bekam dafür den Titel des ersten Vereinsritters. Dann wurde mit Hochdruck auf die Stange des Adlerkörpers weiter geschossen. Hier zeigte das Vogelschiessen, dass bei einer solchen gesellschaftlichen Veranstaltung immer mit einer Überraschung gerechnet werden muss. Mehrfach sah es so aus, als ob er beim nächsten Treffer herunterfallen müsste aber es dauerte noch bis zum 138.ten Schuss, als Hannelore Bein gegen ihn antrat. Ein guter Treffer sollte ihm den Gnadenstoss geben. Sie traf auch gut, aber den Vogel rührte dies gar nicht. Er thronte weiter auf der Stange wie zuvor. Erst als sie das Gewehr zum nächsten Schützen weitergab, fiel er wie von Geisterhand gestoßen vornüber auf den Schnabel. Damit ist der neue Vereinskönig eine Königin.

Beim Wanderpokalschießen zeigten Alt und Jung großen Ehrgeiz die Pokale mit nach Hause zu nehmen. Frank Sigl konnte eine sichere Hand zeigen und erhielt den Schützenwanderpokal. Für den Wanderpokal der Aufgelegtschützen behielt Josef Salg die besten Nerven und räumte ihn souverän ab.

Auch die Jugend ermittelte an diesem Abend ihren Vereinsjugendkönig. Ebenso wie die Erwachsenen wurde mit dem Luftgewehr so lange abwechselnd auf den Stengel des Holzvogels geschossen, bis dieser herunterfiel. Über 15 Durchgänge waren bei ihnen notwendig, bis der Vogel aufgab. Ein großes Hallo und viel Jubel wurde unseren Jugendkönig zu teil, als er den Gnadenschuss abfeuerte. Nico Salg schoss ihm den letzten Holzsplitter unter den Füßen weg und erhielt damit den Titel des Vereinsjugendkönigs. Gemeinsam mit den Erwachsenen wurden die Sieger anschließend im Vereinsheim gefeiert.

Volle Konzentration beim Wanderpokalschiessen

Jugendkönig Nico, Pokalgewinner Josef, 2. Ritter Hans Jürgen, Königin Hanne, 1. Ritterin Michi, Pokalgewinner Frank beschützt durch Isabel und Samira